Downloads & Aktuelles

DOWNLOADS & AKTUELLES

Hier finden Sie aktuelle Informationen.

Der Inhalt dieser Seiten dient nur der allgemeinen Information und kann keine individuelle steuerliche oder rechtliche Beratung ersetzen. Wir übernehmen insbesondere keine Haftung für Handlungen, die auf Grundlage des auf dieser Seite enthaltenen Informationsmaterials ohne weitergehende Beratung unternommen werden.

Verstärkung für unser Team

Auf der Suche nach einem neuen Zuhause ist ein Bienenvolk bei uns "eingezogen". Die Bienen werden liebevoll von uns gepflegt - sie fühlen sich bei uns rundum wohl.

        

B2RUN Karlsruhe 2023 - Wir waren dabei!

Unter den 8.500 Teilnehmern beim B2Run 2023 in Karlsruhe startete auch ein Team von ANDERER UND PARTNER mbB, Wirtschaftsprüfer/Steuerberater. Die Laufstrecke führte über 5,4 km durch den Karlsruher Schlosspark. Bei traumhaftem Laufwetter haben alle unsere Teilnehmer erfolgreich das Ziel vor dem Karlsruher Schloss erreicht. Es hat großen Spaß gemacht – wir freuen uns bereits auf den B2Run 2024!

Grundsteuerreform zum 1. Januar 2025

Nach einem Urteil des Bundesverfassungsgerichts wurde die Grundsteuer in Deutschland neu geregelt. Erstmalig ab dem Jahr 2025 greifen die neuen Regelungen. Die Erhebung der Grundsteuer erfolgt in einem zweistufigen Verfahren:

  1. Feststellung der Einheitswerte durch die Finanzämter
  2. Festsetzung der Grundsteuer durch die Gemeinden

 

Die Feststellung der Einheitswerte erfolgt auf den Stichtag 1. Januar 2022. Hierzu ist eine Steuererklärung beim zuständigen Finanzamt abzugeben. Die Finanzämter kontaktieren die Steuerpflichtigen schriftlich und informieren über die Pflicht zur Abgabe der Feststellungserklärung. Als Abgabefrist ist der Zeitraum zwischen 1. Juli und 31. Oktober 2022 vorgesehen. Die Abgabe erfolgt elektronisch.

Für Grundvermögen in Baden-Württemberg sind nach derzeitigem Kenntnisstand folgende Angaben für die Abgabe der Feststellungserklärung erforderlich:

  • Persönliche Angaben zum Eigentümer / zu den Eigentümern (Kontaktdaten, Steuer-ID-Nummer, Steuer-Nummer, Eigentumsverhältnisse, Aktenzeichen)
  • Angaben zum Grundstück (z. B. Gemarkung, Flur, Flurstück, Fläche des Flurstücks in qm, Bodenrichtwert je qm zum 1.1.2022, Informationen zu Steuervergünstigungen, wie bspw. überwiegende Nutzung zu Wohnzwecken)

 

Die Fläche und die aktuellen Bodenrichtwerte zum 1.1.2022 wurden von den Gutachterausschüssen über das Bodenrichtwertinformationssystem Baden-Württemberg (BORIS-BW) bereitgestellt:

https://www.gutachterausschuesse-bw.de/borisbw/?lang=de

 

Die Steuererklärungen können über das ELSTER-Portal an die zuständigen Finanzämter übermittelt werden:

https://www.elster.de/eportal/start

 

Für Grundstücke in anderen Bundesländern werden aufgrund der unterschiedlichen Bewertungsverfahren ggf. weitere Informationen benötigt.

Weitere Informationen zur Grundsteuer finden Sie auch auf den Seiten der Finanzverwaltung Baden-Württemberg:

www.grundsteuer-bw.de

 

Reisekosten 2022

Aufgrund der Corona-Pandemie werden die Auslandstage- und Auslandsübernachtungsgelder nach dem Bundesreisekostengesetz zum 1. Januar 2022 nicht neu festgesetzt. Es gelten die im BMF-Schreiben vom 3. Dezember 2020 veröffentlichten Beträge für das Kalenderjahr 2022 unverändert fort.

Mitteilung des BMF vom 27. September 2021

BMF-Schreiben vom 03.12.2020

 

Nutzungsdauer von Computerhardware und Software zur Dateneingabe und -verarbeitung

Die Finanzverwaltung hat ihre Einschätzung zur Nutzungsdauer für bestimmte Computerhardware und Software nach 20 Jahre überprüft und geändert. Für die im BMF-Schreiben vom 26. Februar 2021 genannten Wirtschaftsgüter kann eine betriebsgewöhnliche Nutzungsdauer von einem Jahr zugrunde gelegt werden. Das BMF-Schreiben findet erstmals Anwendung in Gewinnermittlungen für Wirtschaftsjahre, die nach dem 31. Dezember 2020 enden, also für Veranlagungsjahre ab 2021.

BMF-Schreiben vom 26. Februar 2021